Angebote zu "Cooper" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Jameson Cooper’s Croze Whiskey (43 % Vol., 0,7 ...
Top-Produkt
42,50 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Ein ausgezeichneter Irish Whiskey: Jameson Cooper's Croze überzeugt mit fruchtigem Charakter, der am Gaumen mit nussigen und würzigen Tönen harmoniert.

Anbieter: mySpirits.eu
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Der Letzte der Mohikaner
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein kleiner britischer Trupp, unter ihnen Major Heyward und die Mädchen Cora und Alice, geraten auf ihrer Reise nach Fort William in große Bedrängnis. Feindliche Indianer haben es vor allem auf die jungen Frauen abgesehen. Beistand leisten den Europäern die ehrenhaften Mohikaner Chingachgook und Unkas - und ein junger weißer Trapper, Freund der Mohikaner, genannt "Falkenauge", "Die Lange Büchse" oder "Lederstrumpf". Gemeinsam versuchen die erfahrenen Männer, die kleine Gruppe sicher durchs gefährliche Land zu lotsen. Als die Frauen schließlich doch in höchste Not geraten, stehen Falkenauge und die Mohikaner vor einer großen Bewährungsprobe."Der Letzte der Mohikaner" (1826) von James Fenimore Cooper ist der zweite Roman des berühmten "Lederstrumpf"-Zyklus, er spielt zur Zeit des Siebenjährigen Krieges in Nordamerika. Die vom Übersetzer vorgenommenen Kürzungen unterstreichen den Charakter des Abenteuerromans.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Vogue 100
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die britische Vogue wird 100. Das Hochglanzmagazin war stets stilbildend, und dies weit über den Bereich der Mode hinaus. Zum 100. Jubiläum bietet dieser Prachtband anhand spektakulärer Bilder einen faszinierenden Streifzug durch ein Jahrhundert britischer Kulturgeschichte. Zu den illustren Fotografen, die diesem glamourösen Kaleidoskop seit der ersten Ausgabe im September 1916 seinen einzigartigen Charakter verliehen haben, zählen David Bailey, Cecil Beaton, Lee Miller, Irving Penn, Lord Snowdon und Mario Testino. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Gesichtern, die zu Ikonen wurden: Künstler wie Francis Bacon, Lucian Freud, Damien Hirst und Henri Matisse, Stars von Marlene Dietrich bis Gwyneth Paltrow, von Rudolph Valentino bis zu David Beckham, prominente Frauen wie Lady Diana Cooper oder Lady Diana Spencer. Natürlich widmet sich der Band auch den Modedesignern, die das Jahrhundert definierten – Coco Chanel, Alexander McQueen und Yves Saint Laurent –, und der sich ewig wandelnden weibliche Silhouette. Ausstellungen: National Portrait Gallery, London 11.2.–22.5.2016 | Manchester Art Gallery 24.6.–30.10.2016

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Vogue 100
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die britische Vogue wird 100. Das Hochglanzmagazin war stets stilbildend, und dies weit über den Bereich der Mode hinaus. Zum 100. Jubiläum bietet dieser Prachtband anhand spektakulärer Bilder einen faszinierenden Streifzug durch ein Jahrhundert britischer Kulturgeschichte. Zu den illustren Fotografen, die diesem glamourösen Kaleidoskop seit der ersten Ausgabe im September 1916 seinen einzigartigen Charakter verliehen haben, zählen David Bailey, Cecil Beaton, Lee Miller, Irving Penn, Lord Snowdon und Mario Testino. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Gesichtern, die zu Ikonen wurden: Künstler wie Francis Bacon, Lucian Freud, Damien Hirst und Henri Matisse, Stars von Marlene Dietrich bis Gwyneth Paltrow, von Rudolph Valentino bis zu David Beckham, prominente Frauen wie Lady Diana Cooper oder Lady Diana Spencer. Natürlich widmet sich der Band auch den Modedesignern, die das Jahrhundert definierten – Coco Chanel, Alexander McQueen und Yves Saint Laurent –, und der sich ewig wandelnden weibliche Silhouette. Ausstellungen: National Portrait Gallery, London 11.2.–22.5.2016 | Manchester Art Gallery 24.6.–30.10.2016

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
God Jr.
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

im sitzt seit einem Autounfall im Rollstuhl. Er hütet das Ge-heimnis um den Tod seines Sohnes Tommy, dessen Körper man weit entfernt vom Unfallort fand. Um mit dem Tod des Teenagers fertigzuwerden, steckt Jim seine ganze Energie in die Errichtung eines riesigen Monuments, das Tommy in sei-nem Notizbuch in vielen Skizzen festgehalten hat. Die Vorla-ge dafür scheint aus einem Videospiel zu stammen, von dem sein Sohn offenbar besessen war. Mia, Tommys Freundin, weiß darüber mehr, als sie bisher preisgegeben hat. Sie zeigt Jim das besagte Spiel. Auf der Suche nach Antworten begibt sich Jim als Bär in diese virtuelle Welt und trifft dabei auf sprechende Pflanzen, Frettchen und Schneemänner und auf Gerüchte über Gott. Zunehmend kippt er in diese Scheinwelt voller Rätsel ...Wie kann man angesichts des Verlustes des geliebtesten Men- schen überhaupt ein Weiterleben gestalten? Wie ein Zusammen- leben mit einem anderen, der den Schmerz leugnet, den man belogen und betrogen hat? Wer ist man für diesen anderen, wer, wenn man einen Charakter in einer virtuellen Welt über-nimmt? In der fantastischen Wirklichkeit eines Videospiels, in die er seinen Protagonisten eintauchen lässt, seziert Dennis Cooper in God Jr. die existenziellsten Fragen des Menschseins: Liebe, Schuld, Trauer und vor allem die Katastrophe des Todes.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
God Jr.
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

im sitzt seit einem Autounfall im Rollstuhl. Er hütet das Ge-heimnis um den Tod seines Sohnes Tommy, dessen Körper man weit entfernt vom Unfallort fand. Um mit dem Tod des Teenagers fertigzuwerden, steckt Jim seine ganze Energie in die Errichtung eines riesigen Monuments, das Tommy in sei-nem Notizbuch in vielen Skizzen festgehalten hat. Die Vorla-ge dafür scheint aus einem Videospiel zu stammen, von dem sein Sohn offenbar besessen war. Mia, Tommys Freundin, weiß darüber mehr, als sie bisher preisgegeben hat. Sie zeigt Jim das besagte Spiel. Auf der Suche nach Antworten begibt sich Jim als Bär in diese virtuelle Welt und trifft dabei auf sprechende Pflanzen, Frettchen und Schneemänner und auf Gerüchte über Gott. Zunehmend kippt er in diese Scheinwelt voller Rätsel ...Wie kann man angesichts des Verlustes des geliebtesten Men- schen überhaupt ein Weiterleben gestalten? Wie ein Zusammen- leben mit einem anderen, der den Schmerz leugnet, den man belogen und betrogen hat? Wer ist man für diesen anderen, wer, wenn man einen Charakter in einer virtuellen Welt über-nimmt? In der fantastischen Wirklichkeit eines Videospiels, in die er seinen Protagonisten eintauchen lässt, seziert Dennis Cooper in God Jr. die existenziellsten Fragen des Menschseins: Liebe, Schuld, Trauer und vor allem die Katastrophe des Todes.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Desperados Complete Collection (PC) (Versandkos...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Desperados ist ein auf Stealth-basiertes Echtzeit-Taktik-Spiel und die bisher drei Serienteile wurden in den Jahren 2001, 2006 und 2007 von Spellbound entwickelt. In diesen Spielen (Desperados - Wanted Dead or Alive; Desperados 2 - Coopers Revenge und Helldorado) steuert man verschiedene Charaktere durch den Wilden Westen. Der Protagonist ist der Messerexperte und Revolverheld John Cooper. Bei den zahlreichen Aufgaben wird Cooper von seinen zuverlässigen Verbündeten unterstützt.Features:Desperados: Wanted Dead or AliveStealth-basiertes Echtzeit-Taktik SpielEchte Wild West SchauplätzeEtliche atmosphärisch dichte Missionen in verschiedenen Gegenden und TageszeitenÜber 80 herausfordernde Feinde mit unterschiedlichen PersönlichkeitsprofilenDoppel 3-D Sicht: drehbare isometrische Perspektive und 3rd-Person-Sicht für Kämpfe und hautnahe AktionMulti-Charakter Spiel: 6 verschiedene Charaktere mit unterschiedlichen speziellen Fähigkeiten und WaffenDesperados 2: Coopers Revenge:Echtzeit-Strategie mit faszinierender Hintergrundgeschichte in spannender Western AtmosphäreMehr Interaktionsmöglichkeiten mit der Umgebung durch komplette 3D Innenansichten von Gebäuden und Bewegungen wie klettern, schleichen, springen und versteckenHelldorado:60 verschiedene Feinde mit stark verbesserter K.I.Zahlreiche neue Settings wie New Orleans oder Santa FeCombo-Aktionen ermöglichen einzigartige AngriffstechnikenDouble 3D-View: wechsle zwischen isometrischer und 3rd-person-Perspektive

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Schlotter, Joyce, May, Frenssen, Stifter, Gutzk...
42,80 € *
ggf. zzgl. Versand

""Es gibt ja zwei Klassen von Büchern, die uns umwerfen: die eine, weil sie so vollkommen ist in Sprache, Landschaft, wildem Ereignis, daß wir uns in ihnen auflösen: zu unserer eigenen bisherigen Existenz wird eine neue addiert! Die zweite Klasse: die so geschrieben ist, daß wir unwiderstehlich zur Lieferung unserer eigenen Substanz gezwungen werden, die uns zur Illustration herausfordert, zur Neuordnung und =Gruppierung unseres eigenen Bildervorrats." Mit solch umwerfenden Büchern hat sich der unermüdliche Leser Schmidt zeitlebens befaßt. Auf Anregung seines Freundes Alfred Andersch verfaßte er seit 1955 für das von Andersch verantwortete Radioprogramm des Süddeutschen Rundfunks Essays zur Literatur. Orientiert an den eigenen Vorlieben, subjektiv, abhängig von den eigenen poetologischen Vorstellungen, entstanden in einem guten Jahrzehnt aufregende Dialoge etwa über Fouqué, Tieck, Herder, Wieland, über Johann Gottfried Schnabel, den Verfasser der von Schmidt geschätzten Insel Felsenburg (1731-43), über vergessene Kollegen des 18. und 19. Jahrhunderts wie Leopold Schefer, Barthold Heinrich Brockes oder Samuel Christian Pape. Er wandte sich auch der angelsächsischen Literatur zu von Cooper über Poe bis hin zu Wilkie Collins und James Joyce - Autoren, die er später auch übersetzt hat.Mit außergewöhnlichem Witz und hemmungsloser Schärfe verfolgte Schmidt zwei Ziele: einerseits unbekannte und verschollene Schriftsteller ans Licht zu heben und andererseits seiner Ansicht nach überschätzte Größen von Klopstock bis Stifter vom Sockel zu stürzen. Für den Radioessay wählte er, anders als für seine großformatigen biographischen Studien, die Form des Ge-sprächs. In dessen Zentrum steht ein Hauptredner, der in Charakter und Temperament dem überlegenen Ich-Erzähler in Schmidts Prosa nah verwandt scheint.Gänzlich desinteressiert an den überkommenen Methoden von Literaturwissenschaft und -geschichtsschreibung, schuf Schmidt ein prachtvolles Panoptikum der Poesie, das man unbedingt besichtigen sollte."

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Joyce, May, Stifter, Krakatau, Herder, Vorspiel...
42,80 € *
ggf. zzgl. Versand

""Es gibt ja zwei Klassen von Büchern, die uns umwerfen: die eine, weil sie so vollkommen ist in Sprache, Landschaft, wildem Ereignis, daß wir uns in ihnen auflösen: zu unserer eigenen bisherigen Existenz wird eine neue addiert! Die zweite Klasse: die so geschrieben ist, daß wir unwiderstehlich zur Lieferung unserer eigenen Substanz gezwungen werden, die uns zur Illustration herausfordert, zur Neuordnung und =Gruppierung unseres eigenen Bildervorrats." Mit solch umwerfenden Büchern hat sich der unermüdliche Leser Schmidt zeitlebens befaßt. Auf Anregung seines Freundes Alfred Andersch verfaßte er seit 1955 für das von Andersch verantwortete Radioprogramm des Süddeutschen Rundfunks Essays zur Literatur. Orientiert an den eigenen Vorlieben, subjektiv, abhängig von den eigenen poetologischen Vorstellungen, entstanden in einem guten Jahrzehnt aufregende Dialoge etwa über Fouqué, Tieck, Herder, Wieland, über Johann Gottfried Schnabel, den Verfasser der von Schmidt geschätzten Insel Felsenburg (1731-43), über vergessene Kollegen des 18. und 19. Jahrhunderts wie Leopold Schefer, Barthold Heinrich Brockes oder Samuel Christian Pape. Er wandte sich auch der angelsächsischen Literatur zu von Cooper über Poe bis hin zu Wilkie Collins und James Joyce - Autoren, die er später auch übersetzt hat.Mit außergewöhnlichem Witz und hemmungsloser Schärfe verfolgte Schmidt zwei Ziele: einerseits unbekannte und verschollene Schriftsteller ans Licht zu heben und andererseits seiner Ansicht nach überschätzte Größen von Klopstock bis Stifter vom Sockel zu stürzen. Für den Radioessay wählte er, anders als für seine großformatigen biographischen Studien, die Form des Ge-sprächs. In dessen Zentrum steht ein Hauptredner, der in Charakter und Temperament dem überlegenen Ich-Erzähler in Schmidts Prosa nah verwandt scheint.Gänzlich desinteressiert an den überkommenen Methoden von Literaturwissenschaft und -geschichtsschreibung, schuf Schmidt ein prachtvolles Panoptikum der Poesie, das man unbedingt besichtigen sollte."

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Schlotter, Joyce, May, Frenssen, Stifter, Gutzk...
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

""Es gibt ja zwei Klassen von Büchern, die uns umwerfen: die eine, weil sie so vollkommen ist in Sprache, Landschaft, wildem Ereignis, daß wir uns in ihnen auflösen: zu unserer eigenen bisherigen Existenz wird eine neue addiert! Die zweite Klasse: die so geschrieben ist, daß wir unwiderstehlich zur Lieferung unserer eigenen Substanz gezwungen werden, die uns zur Illustration herausfordert, zur Neuordnung und =Gruppierung unseres eigenen Bildervorrats." Mit solch umwerfenden Büchern hat sich der unermüdliche Leser Schmidt zeitlebens befaßt. Auf Anregung seines Freundes Alfred Andersch verfaßte er seit 1955 für das von Andersch verantwortete Radioprogramm des Süddeutschen Rundfunks Essays zur Literatur. Orientiert an den eigenen Vorlieben, subjektiv, abhängig von den eigenen poetologischen Vorstellungen, entstanden in einem guten Jahrzehnt aufregende Dialoge etwa über Fouqué, Tieck, Herder, Wieland, über Johann Gottfried Schnabel, den Verfasser der von Schmidt geschätzten Insel Felsenburg (1731-43), über vergessene Kollegen des 18. und 19. Jahrhunderts wie Leopold Schefer, Barthold Heinrich Brockes oder Samuel Christian Pape. Er wandte sich auch der angelsächsischen Literatur zu von Cooper über Poe bis hin zu Wilkie Collins und James Joyce - Autoren, die er später auch übersetzt hat.Mit außergewöhnlichem Witz und hemmungsloser Schärfe verfolgte Schmidt zwei Ziele: einerseits unbekannte und verschollene Schriftsteller ans Licht zu heben und andererseits seiner Ansicht nach überschätzte Größen von Klopstock bis Stifter vom Sockel zu stürzen. Für den Radioessay wählte er, anders als für seine großformatigen biographischen Studien, die Form des Ge-sprächs. In dessen Zentrum steht ein Hauptredner, der in Charakter und Temperament dem überlegenen Ich-Erzähler in Schmidts Prosa nah verwandt scheint.Gänzlich desinteressiert an den überkommenen Methoden von Literaturwissenschaft und -geschichtsschreibung, schuf Schmidt ein prachtvolles Panoptikum der Poesie, das man unbedingt besichtigen sollte."

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot